BASIC 10Liners 2017

 

Scroll down for english rules

 

1977 - eine kleine Schar Technikbegeisterter, vorwiegend Männer, besitzt einen Computer. Kommerzielle Programme dafür gibt es kaum und so bleibt den Nutzern kaum eine andere Möglichkeit als selbst ihre Programme zu schreiben. 99 % der Nutzer programmieren ihren Computer selbst. Die bevorzugte Programmiersprache ist BASIC.

 

2017 - 40 Jahre später - nahezu jeder besitzt nicht nur einen Computer. Tablets, Smartphones, Smartwatches sind unverzichtbare Begleiter im Alltag. Niemand schreibt seine Programme mehr selbst. Apps für jeden erdenklichen Zweck sind meist nur einen Klick entfernt. Die Kulturtechnik des Programmierens scheint vergessen. Einerseits bestimmen Computer unseren Alltag, andererseits weiß niemand mehr, wie man sie beherrscht...

 

Der BASIC 10Liners Wettbewerb ist wie eine Zeitreise in die Zeit, in der man noch Herr über die Maschine war und ihr selbst mitteilen konnte, was man von ihr wollte. Der Wettbewerb rief in den letzten Jahren großes Interesse hervor. Wir sahen geniale Ansätze, die Spieleklassiker wie z.B. Breakout, Space Invaders, Pole Position, Tempest oder Pac Man auf wenige Zeilen Programmiercode komprimierten. Aber auch Programmieranfänger, die mit überschaubarem Aufwand ihre ersten Spiele erschufen.

 

Wir hoffen, auch in diesem Jahr wieder so viel Kreativität in nur 10 Zeilen Basic-Code zu erleben!

 

 

Zugelassene Systeme:

Alle 8-Bit-Computersysteme

 

Zugelassene BASIC-Dialekte:

Alle zeilenorientierten BASIC-Dialekte sind erlaubt

 

 

Da die Juroren nicht die Original-Hardware aller zugelassenen Systeme zur Verfügung haben können, muss das System emulierbar sein. Die Autoren legen eine Empfehlung für einen Emulator bei und beschreiben kurz, wie man das Spiel startet.

 

Auch wenn der Spaß am Programmieren und am Wettbewerb im Vordergrund stehen soll, sind doch ein paar Regeln vonnöten.

Akzeptiert werden Beiträge in drei verschiedenen Kategorien:

 

Kategorie "PUR-80":

Programmiere ein Spiel in 10 Zeilen (max. 80 Zeichen je logischer Zeile, Abkürzungen sind erlaubt)

 

Kategorie "PUR-120":

Programmiere ein Spiel in 10 Zeilen (max. 120 Zeichen je logischer Zeile, Abkürzungen sind erlaubt)

 

Kategorie "EXTREM-256":

Programmiere ein Spiel in 10 Zeilen (max. 256 Zeichen je logischer Zeile, Abkürzungen sind erlaubt)

 

Weitere Regeln:

- kein Nachladen von Daten oder Programmteilen

- die 10 Zeilen dürfen keine selbstgeschriebenen Maschinenprogramme enthalten

- der gesamte Code muss im Listing sichtbar sein: selbst-modifizierender Code oder versteckte Initialisierungen sind nicht erlaubt
- POKEn in Speicherstellen erlaubt (z.B. verändern der DL, PM-Grafik, Sprites)
- Einsendeschluss: Samstag, 15. April 2017, 18.00 Uhr CET
- Preisverleihung: Samstag, 22. April 2017 auf der NOMAM in Lübeck
- Voting durch ein Expertengremium

- zusammen mit dem Programm sollte eine Textdatei mit der Programmbeschreibung und Anleitung abgegeben werden, inkl. Kurzbeschreibung des Starts per Emulator

- neben dem Zehnzeiler wird das gleiche Programm in "Langfassung" abgegeben, das heißt, mit einem Befehl pro Zeile; Zeilensprünge (GOTO, GOSUB) und andere Abhängigkeiten müssen angepasst werden, damit das Programm voll funktionsfähig bleibt

- die Programmierer erklären sich mit einer Veröffentlichung der Programme, der Beschreibung und der Anleitung seitens des Veranstalters einverstanden

- senden an GKANOLD-ät-GMAIL dot COM

 

Erklärungen zur Klärung von Regelfragen:

0?"HELLO" sind 9 Zeichen. Es ist gleichgültig, dass ? zu PRINT wird. Es zählen die Zeichen vorm LISTen.

Ein Beispiel in Atari Basic:1F.I=1TO10:N.I = 14 Zeichen

LIST

1 FOR I=1 TO 10: NEXT I = 23 Zeichen, aber es zählen die 14 Zeichen vor dem LISTen.

 

Eingereichte Programme, die nicht den Regeln entsprechen, werden in der Kategorie "WILD" zusammengefasst.

 

 

---------------------------------------------------------------

 

Translation of the rules

 

1977 - a small group of technology enthusiast, predominantly men, owns a computer. There are hardly any commercial programs for this and so the users hardly have any other option than writing their own programs. 99% of users program their own computer. The preferred programming language is BASIC.

 

2017 - 40 years later - almost everyone has not only one computer. Tablets, Smartphones, Smartwatches are indispensable companions in everyday life. Nobody writes his own programs anymore. Apps for every conceivable purpose are usually just a click away. The cultural technique of programming seems to be forgotten. On the one hand, computers determine our everyday life; on the other hand, nobody knows how to control them.

 

The BASIC 10Liners competition is like a time journey into the time when you were still master of the machine and could tell it what you wanted from it. The competition has sparked great interest in recent years. We saw ingenious approaches to classic games, e.g. Breakout, Space Invaders, Pole Position, Tempest, or Pac Man compressed to a few lines of programming code. But also programming beginners, who created their first games with reasonable effort.

 

We hope to experience this year again so much creativity in just 10 lines of basic code!

 

Legal systems:

 

All 8-bit computer systems

 

 

Authorized BASIC dialects:

All line orientated BASIC dialects are allowed

 

 

Because the judges may not have the original hardware of all approved systems available, the possibility of emulating the system must be given. The authors give a recommendation for an emulator and a brief description of how to start the game.

 

Even if the fun of programming and the competition should be in the foreground, a few rules are needed.

Contributions are accepted in three different categories:

 

Category "PUR-80":

Write a game in 10 lines (max. 80 characters per logical line, abbreviations are allowed)

Category "PUR-120":

Write a game in 10 lines (max. 120 characters per logical line, abbreviations are allowed)

Category "EXTREM-256":

Write a game in 10 lines (max. 256 characters per logical line, abbreviations are allowed)

 

Further rules:
- loading of data or program parts from mass storage is not allowed

- the 10 lines of the programm can not contain self-written machine code

- all the code must be visible in the listing: self modifying code or hidden initialization is not allowed
- POKEing is allowed (eg change the DL, PM-graphic, sprites)
- Deadline: Saturday (not Monday!!!) 04/15 at 6 pm (Central European Time)
- Prize-giving: Saturday 04/22 at NOMAM retro convention in Lubeck/Germany

- Voting: by an expert commitee
- Together with the program a text file should be submitted with the program description and instructions, incl. description for program start with recommended emulator

- In addition to the tenliner, the same program must be submitted in "long version", that means, with one command per line; Line jumps (GOTO, GOSUB) and other dependencies must be adjusted so that the program remains fully functional
- The programmers agree to the publication of the programs, the description and the instructions by the organizer
- send to GKANOLD-ät-GMAIL dot COM

 

Explanations for clarifying the rules:

0?"HELLO" are 9 characters. It doesn't matter that ? becomes PRINT. Count characters before list.

An example in Atari Basic:

1F.I=1TO10:N.I = 14 characters

LIST

1 FOR I=1 TO 10: NEXT I = 23 characters, but it counts 14 characters

 

Submitted programs which are not according to the rules are summarized in category "WILD".

 

 

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now